Sie möchten eine Immobilie verkaufen und überlegen, einen Makler hinzuzuziehen? Ein Immobilienverkauf ist fast immer zeitintensiv und nervenaufreibend. Spätestens wenn das Telefon pausenlos klingelt oder das E-Mail-Postfach überquillt, wird es dem Verkäufer meistens zu viel. Der Verkauf mit einem Makler läuft dagegen deutlich entspannter. Zumindest, wenn man es mit einem echten Profi zu tun hat. Aber woher weiß man, ob der Makler hält, was er verspricht?

Regionale Makler bevorzugen

Den besten Makler finden Sie regional. Bundesweit agierenden Unternehmen fehlt es oft an lokaler Kompetenz, denn ihre Schwerpunkte liegen meist woanders. Denken Sie nur an die großen digitalen Unternehmen. Hier arbeiten vor allem junge Online-Marketing-Profis, die sich auf Akquise spezialisieren. Dort hört sich alles gut und modern an, aber wie vertraut mit den regionalen Märkten sind die Makler? Wir empfehlen Ihnen, auf eine langjährige Erfahrung vor Ort zu achten. Nur dann kann ein Makler die Immobilie und den aktuellen Markt bestmöglich einschätzen.

Haben Sie einen lokalen Makler gefunden, dann achten Sie auf seine Referenzen. Eine persönliche Empfehlung ist dabei oft ein guter Weg. Allerdings sollten Sie diesen Empfehlungen oder Tipps aus der Nachbarschaft nicht blind vertrauen. Setzen Sie sich vor Vertragsabschluss mit dem Makler zusammen und besprechen Sie in Ruhe die Vorgehensweise. Beachten Sie dabei u.a., ob er in der Lage ist, Ihre Immobilie hochwertig zu präsentieren. Profimakler bieten oft zusätzliche Marketingmittel an, wie zum Beispiel 360-Grad-Touren. Diese sehen nicht nur gut aus, sondern bieten zusätzlich den großen Mehrwert, überflüssige Besichtigungstermine zu vermeiden.

5 Sterne Bewertung RE/MAX

 

 

Achten Sie bei einem Makler auf gute Bewertungen z. B. bei Google, Facebook, Immobilienscout24 und der eigenen Makler-Homepage

 

Ein regionaler Makler kennt die Marktlage vor Ort sehr genau. Er weiß, wie sich der Wert Ihrer Immobilie am besten ermitteln lässt. (Ob mit dem Vergleichswert-, dem Sachwert- oder dem Ertragswertverfahren). Er nimmt sich genügend Zeit für Sie und berät Sie hinsichtlich des optimalen Verkaufspreises. Anschließend sollten Sie die geeignete Verkaufsstrategie für Ihre Immobilie besprechen. Hierbei steht die Individualität von Ihnen und Ihrer Immobilie im Vordergrund. Äußern Sie Ihre Wünsche und Bedenken und beachten Sie, wie der Makler darauf eingeht.

 

Beobachten Sie, welche Schritte Ihr Makler unternimmt

Wenn Sie sich für einen Makler entschieden haben, geht es voraussichtlich bald los mit seinen Aktivitäten. Klinken Sie sich jetzt nicht gänzlich aus, sondern behalten Sie die Schritte im Auge, die Ihr Makler unternimmt. Sagen Sie ihm, wie oft und detailliert Sie informiert werden möchten. Darauf muss jeder Makler Rücksicht nehmen und das richtige Maß der Kommunikation finden. Manche Eigentümer wünschen sich umfassende Informationen und sind gerne bei jeder Besichtigung mit dabei, andere möchten keinerlei Details erfahren. Sie vertrauen dem Makler und wünschen sich nur einen baldigen, erfolgreichen Notartermin.

Achten Sie darauf, ob Ihr Makler in der Lage ist, Ihnen alle Aktivitäten und deren Rolle im Verkaufsprozess darzulegen. Manche Immobilienmakler speisen Ihre Kunden mit einer  Unternehmensbroschüre ab und lassen sie ansonsten im Dunkeln. Das kann nur in Ausnahmefällen gewünscht und sinnvoll sein. Aus unserer Erfahrung möchten die meisten Eigentümer einer Immobilie genau wissen, welche Kunden sich für das Objekt interessieren und wie die Erfolgsaussichten sind.

Woran erkennt man weiterhin die Kompetenz eines Maklers?

Ein Profi wird immer eine vollständige Begehung Ihrer Immobilie und des Grundstücks durchführen. Erst nach Einsicht in alle wichtigen Unterlagen zu Ihrem Objekt wird er Ihnen einen Verkaufswert nennen. Seine Berechnungsmethode, und warum er diese wählte, kann er Ihnen genau erklären. Denn es gibt verschiedene Ansätze und Methoden. Eine Menge Erfahrung und Fingerspitzengefühl sind nötig, um einen genauen Wert zu ermitteln. Mit “Pie mal Daumen” und einer Menge Glück hat das nichts zu tun!

Ebenfalls wichtig ist es, wie der Makler Ihre Immobilie präsentiert. Besitzt er eine geeignete Kameraausrüstung oder beauftragt er gar einen Profi-Fotografen? Das sollte ihm Ihre Immobilie wert sein! Denn die Fotos sind der erste Eindruck und gute Bilder sorgen für erhöhte Aufmerksamkeit. Ein professioneller Makler zeigt Ihnen unaufgefordert Exposés von seinen Referenzobjekten und gibt Ihnen das Exposé vor Veröffentlichung zur Freigabe.

Adlerstrasse-verkauft GP

Reginastrasse_verkauft GPLandshut-NVO Idyllisches Einfamilienhaus
Jeder gute Makler kann einige Referenzobjekte nachweisen

Weitere interessante Fragen, die Sie dem Makler stellen sollten:

  • Wie viele geeignete Kaufinteressenten sehen das Objekt?
  • Gibt es bereits Interessenten in der Datenbank des Maklers?
  • Wie viele Internetplattformen nutzt er, um Ihre Immobilie anzubieten?
  • Wie sieht die Homepage des Maklers aus? Sie sollte gepflegt und aktuell sein.
  • Nutzt der Makler weitere Möglichkeiten wie Newsletter und/oder soziale Medien?
  • Kommen Inserate in Zeitungen, Zeitschriften oder auf Flyern infrage?
  • Wie genau ist das weitere Vorgehen?

Möchten Sie prüfen, ob wir der richtige Partner für Sie sind? Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen persönlichen, unverbindlichen Termin. Rufen Sie uns einfach an (Tel: 089 456 78 46-22), schreiben Sie uns eine E-Mail (living@remax.de) oder nutzen Sie gleich hier unser Online-Terminvereinbarung. Wir beraten Sie herzlich gerne!

 

Weitere Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alleinauftrag

 

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

Foto: huntersrace/unsplash.com