Sie haben die ersten Besichtigungen Ihrer Immobilie mit Interessenten hinter sich und fragen sich, ob Sie den passenden Käufer schon gefunden haben? Der erste Eindruck täuscht leider oft und so manche Kaufabsicht hält nicht das, was sie verspricht. Um eine realisierbare Kaufabsicht herauszufinden, ist sowohl Menschenkenntnis als auch Sachverstand nötig. Der Immobilienprofi filtert bereits vor der Besichtigung die Interessenten heraus, die als potenzielle Käufer infage kommen. Denn das spart für beide Seiten Zeit und Aufwand.

Besichtigungstouristen erkennen

Um die Käuferauswahl zu optimieren, beginnt man mit dem Filtern bereits bei den Interessenten. Denn nicht jeder Interessent meint es ernst. Für manche ist die Immobilienbesichtigung ein Hobby. Andere Interessenten meinen es vielleicht ernst, allerdings fehlt es ihnen eventuell an Kreditwürdigkeit. Für Immobilienverkäufer bedeutet das in der Regel unnötige Arbeit. Profi-Makler verfügen hier über die richtigen Mittel, um die Scheininteressenten von den wirklichen zu trennen. Fragen Sie zum Beispiel die Kontaktdaten der Interessenten ab. Besichtigungstouristen möchten das normalerweise nicht tun. Sie können Interessenten auch einen Fragebogen ausfüllen lassen, bei dem Sie alllerdings den Datenschutz beachten müssen. Möchte ein Interessent lieber anonym bleiben und macht er nur vage Angaben, dann lohnt sich Ihre Mühe für ihn wahrscheinlich nicht.

Bonität der Interessenten prüfen

Dass ein Kaufinteressent zahlungsfähig ist und sich Ihre Immobilie leisten kann, ist für Sie als Verkäufer der entscheidende Punkt. Nur so spricht man von einem passenden Käufer. Informationen über die Zahlungsfähigkeit können Sie bei Unternehmen wie der Schufa Holding AG oder Bürgel und Creditreform erhalten. Auch ist es ratsam, zum richtigen Zeitpunkt Informationen über die Vermögenswerte einzuholen wie zum Beispiel Konto- und Depotauszüge. Auch Geschäftsunterlagen bieten häufig wichtige Informationen. Für Privatpersonen ist es oft schwierig, diese Auskünfte zu erhalten. Letztendlich ist der wichtigste Punkt die Finanzierungszusage der Bank. Dabei sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Kredit spezifisch für den Kauf Ihrer Immobilie bewilligt wurde.

Endgültige Auswahl des passenden Käufers

Gehören Sie zu den Glücklichen, die zwei oder mehrere zahlungskräftige Interessenten finden konnten? Herzlichen Glückwunsch, das ist etwas Besonderes! Aber nun müssen Sie eine Entscheidung treffen, denn beiden Interessenten können Sie die Immobilie nicht geben. Sie können danach entscheiden, wer Ihnen das erste abgesicherte Kaufangebot macht. Also der Reihenfolge nach. Oder Sie entscheiden nach Sympathie oder losen aus, dann entscheidet der Zufall. Sie können auch darauf Wert legen, wer am besten in die Nachbarschaft passt. Beim Verkauf einer Wohnung muss sogar häufig die Eigentümergemeinschaft zustimmen. Außerdem können Sie auch an den Meistbietenden verkaufen, achten Sie dabei auf ein faires Prozedere. Jedoch dürfen Sie keine Zusatzzahlungen entgegennehmen, die nicht im Kaufvertrag aufgeführt werden. Andernfalls wird das zu Problemen mit dem Finanzamt führen. Alles nicht so einfach, oder?

Wenn Sie Unterstützung bei der Wahl eines passenden Käufers für Ihre Immobilie suchen, kontaktieren Sie uns! Wir kümmern uns um die Bonitätsprüfung Ihrer Interessenten und um vieles mehr. Kontaktieren Sie uns gerne, hier geht es zu unserer Kontaktseite.

Nicht gefunden, was Sie suchen? Möchten Sie mehr zum Thema “Bonität” erfahren? Dann lesen Sie hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Bonit%C3%A4t

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

 

Fotos: © yupiramos/Depositphotos.com