Hört sich einfach an: Eine Immobilie inserieren. Aber möchte man seine Immobilie verkaufen, kommt zuallererst die folgende Frage auf: Wie lässt man potenzielle Käufer davon wissen, dass die eigene Immobilie jetzt zum Verkauf steht? Lohnt sich ein Zeitungsinserat oder sollte man es ausschließlich über Online-Inserate versuchen? Welche Informationen sollte man veröffentlichen und ist es nicht vielleicht sinnvoller, einen erfahrenen Makler hinzuzuziehen?

In jedem Fall erfordert ein Immobilieninserat viel Arbeit. Vor allem, wenn es durch Professionalität überzeugen soll. Portale im Internet, in denen Immobilienverkäufer kostengünstig ihre Immobilie inserieren, sind inzwischen in Hülle und Fülle zu finden. Die meisten Inserenten bevorzugen Portale im Vergleich zu klassischen Zeitungsinseraten. Die Vorteile von Online-Portalen sind offensichtlich: Die Kosten können niedriger gehalten werden und die Laufzeit ist deutlich länger. Verkäufer können zudem auch die Verlinkung zu ihrem Inserat in sozialen Netzwerken verbreiten und so noch mehr Interessenten erreichen. Aber auch um ein erfolgreiches Online-Inserat zu veröffentlichen, muss man viele Punkte beachten:

Immobilie inserieren: Sprechen Sie die richtige Zielgruppe an!

Machen Sie sich zunächst einmal Gedanken darüber, welche Zielgruppe Sie mit Ihrem Inserat ansprechen wollen. Wer sind diejenigen, die Interesse an Ihrem Objekt besitzen könnten? Sind es vielleicht junge Familien oder gut situierte Singles? Verfassen Sie Ihr Inserat in einer Schreibweise, die Ihrer Zielgruppe gerecht wird und heben Sie gerade die Merkmale Ihres Objektes besonders hervor, die es für eine bestimmte Zielgruppe attraktiv machen könnten.

Die Informationen zu Ihrem Objekt

In keinem Fall dürfen sie Eckdaten wie Preis, Lage, Größe und Zimmerzahl außer Acht lassen. Je detaillierter Sie in der Beschreibung Ihrer Immobilie vorgehen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Interessent angesprochen fühlt. Fehlen dürfen auch keine Informationen zur Ausstattung. Das sind zum Beispiel Einbauküche, Badausstattung, eventueller Kamin, Balkon, Bodenbelag usw. Ein Inserat ohne Fotos ist meistens nicht erfolgreich. Nur wenige Kaufinteressenten schenken einer Immobilie Aufmerksamkeit, die sich nicht durch Bilder präsentieren kann.

Genauso verhält es sich mit dem Grundriss. Potenzielle Käufer möchten gerne eine genaue Vorstellung von der Aufteilung des Wohnraumes haben. Sie bilden sich gerne bereits vor der Besichtigung ein Urteil über die Immobilie und möchten wissen, ob sich eine Besichtigung lohnt.  Sie als Verkäufer sollten Angaben zur Energieeffizienz machen und die Umgebung des Objektes beschreiben. Liegt die Immobilie fußläufig zu Arztpraxen, Schulen, öffentlichen Verkehrsmitteln usw.? Befindet sie sich in der Nähe zu Grünflächen? Dies sind alles wichtige Informationen, die für potenzielle Interessenten eine wesentliche Rolle spielen. Ein gelungenes Exposé ist schließlich die Visitenkarte Ihres Objektes.

Selbst die Immobilie inserieren oder Makler beauftragen?

Die Entscheidung, ob man selbst seine Immobilie inserieren soll oder einen professionellen Makler mit dem Inserat und dem Verkauf beauftragen sollte, muss jeder eigenständig treffen. Dabei sollte es aber nicht um die Frage gehen, ob es einem gelingt, seine Immobilie eigenständig zu verkaufen. Viel wichtiger ist die Frage, wie es einem gelingt, seine Immobilie zum höchsten Preis zu verkaufen. Ein Experte kann Sie dabei in vielerlei Hinsicht unterstützen und seine Erfahrung verkaufsfördernd einbringen. Für all seine Leistungen wird er nur im Erfolgsfall ein Honorar erhalten. Das ist ein weiteres Argument dafür, das Inserieren und den Verkauf einem Profi zu überlassen.

Sie möchten Ihre Immobilie inserieren und professionell verkaufen? Wissen aber nicht, wie Sie dabei richtig vorgehen sollen? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern. Hier geht es zu unserer Seite für Verkäufer und hier zu unserer Kontaktseite.

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © bruce mars/pexels.com