Beim Immobilienverkauf den besten Preis erzielen

Wie viel Geld kann ich für meine Immobilie verlangen? Erfahren Sie, wie Ihnen die Wertermittlung beim Verkauf hilft.

Immobilienbewertung – Basis für die Verkaufsverhandlungen

Nicht unter dem Wert, aber auch nicht zu teuer: Wer sein Haus oder seine Eigentumswohnung zum Kauf anbieten will, muss über die aktuellen Marktwerte informiert sein, um den richtigen Kaufpreis fest zu legen.

Den qualifizierten Preis zu finden – das ist für Verkäufer einer Immobilie eine schwierige Angelegenheit. Wer den Kaufpreis zu hoch ansetzt, schreckt potenzielle Käufer ab, und die Immobilie kann im ungünstigsten Fall zum Ausschuss werden. Wer den Wert seiner Immobilie zu niedrig ansetzt, verkauft vielleicht schnell, verschenkt aber viel Geld. Das ist besonders abträglich, wenn zum Beispiel aus dem Verkauf des Einfamilienhauses im Vorort eine Wohnung in Innenstadtlage finanziert werden soll – und der Erlös dafür nicht ausreicht.

 

Den Wert der Immobilie kennen

Zu Beginn Ihrer Verkaufspläne sollten immer genaue Wertermittlungen durchgeführt werden. Als Verkäufer können Sie einen Sachverständigen damit administrieren, oder mithilfe eigener Recherchen den Wert Ihrer Immobilie selbst einschätzen. Wer sich vorher gut darüber informiert, geht souveräner in die Verkaufsverhandlungen.

 

Marktanalysen für Verkäufer

Immobilienbewertungen basieren zum großen Teil auf Vergleichen. Im Fokus steht die Frage:

Welche Marktwerte wurden für ähnliche Häuser oder Wohnungen in analogischer Lage notiert? Aufzeichnungen über Hauskäufe oder Verkäufe in der Nachbarschaft sind in diesem Zusammenhang zwar naheliegende, aber nicht immer fundierte Informationsquellen.

Ertragreicher ist es, sich so über den Immobilienmarkt zu erkundigen, wie es auch ein Kaufinteressent tun würde.

Beispielsweise Anzeigen auf Immobilienseiten im Internet visitieren und Exposés von Maklern auswerten, in Zeitungen studieren.

Des Weiteren sollte man auch einen Blick auf die Bodenrichtwertkarte werfen, da die Lage für den Wert einer Immobilie von essenzieller Bedeutung ist.

Diese Werte die aus der Bodenrichtwertkarte zu entnehmen sind, beruhen auf den Ermittlungen der Gutachterausschüsse von Städten und Gemeinden. Abgerufen werden können diese ganz leicht über das Internet, in Gegenleistung einer geringen Gebühr.